»Alles was Recht ist im Internet!?«

Designtreff_logo.jpg
Die Berufsverbände BDG und VDID laden ein zur Veranstaltung
am 22. November 2011, 19.00 Uhr.

»Alles was Recht ist im Internet !?«

Nach wie vor gilt vielen das Internet als rechtsfreier Raum. Aber ist dem wirklich so?
• Darf man eine fremde Marke als Google-Adword buchen?
• Hat man Ansprüche gegen Google, wenn die auf einer Homepage veröffentlichte Fotografie als Thumbnail in den Suchergebnissen erscheint?
• Wie reagiert man auf eine Abmahnung, wenn man doch nur ein paar Songs bei einer Tauschbörse heruntergeladen hat?
• Ist es möglich Nutzungsrechte bei Facebook, Youtube und Co einzuräumen – Auswirkungen für Designer!
• Unbegrenzte Nutzung aller Inhalte gehen an die Social Networks – auf was muss man achten?

Mit diesen und anderen Fragen rund um das Internet beschäftigt sich RA Andreas Auler im Rahmen seines Vortrags mit Diskussion.
Herr Auler ist Partner der im Urheber-, Wettbewerbs- und Markenrecht spezialisierten Düsseldorfer Anwaltskanzlei SIEBEKE LANGE WILBERT und u.a. als Syndikus-Anwalt für den BDG e.V. tätig.

Die Teilnahme ist für BDG/VDID-Mitglieder kostenlos und Nichtmitglieder zahlen 5,00 Euro.
Ort: Galerie erstererster, Pappelallee 69 in 10437 Berlin, U-Bahnhof: Eberswalder Str.

Anmeldungen bis zum 18. November bitte an:

VDID–Verband Deutscher Industrie Designer
Frau Ochsner–030.74 07 85 56–vdid(at)germandesign.de
Herr Baum–030.78 00 61 92–rainer.baum(at)vdid.de

BDG–Berufsverband der Kommunikationsdesigner
Frau Stammnitz–030.8 92 48 64–stammnitz(at)bdg-designer.de