Eine Welt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie und wann kommt das “Weltbürgerrecht”? Wie kann heute und in Zukunft eine internationale “soziale Plastik” gebildet werden? Wie kann Angst positiv gewendet werden, um die Welt zu erhalten (“Church of Fear”). Gleichzeitig ist alles intersubjektiv, objektiv gibt`s nicht! Die Welt besteht aus unendlich vielen Welten. Was hat das alles mit Kunst zu tun? Ist die abstrakte Malerei Ausdruck solcher Überlegungen? Und wie wird diese eine Ausstellungswelt in der Galerie erstererster Berlin in diesen zwei Wochen damit in Verbindung treten?

Während der Ausstellungszeit bin ich in Berlin und freue mich über Verabredungen per Mail oder über Facebook.

Finissage:
Freitag den 11.03. ab 19:00 Uhr

Vernissage:
Donnerstag 03.03.16 um 19:00 Uhr mit einer Ansprache von Marlon Meierhöfer
Ausstellung :
Täglich 4.3. – 13..3.2016
Öffnungszeiten:
Fr. 4.3. 16:00 – 20:00 Uhr
Mi. 9.3. 16:00 – 20:00 Uhr
Do. 10.3. 16:00 – 20:00 Uhr

www.marius-ohl.de
Eine Welt – facebook
Marius Ohl – facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

“friendy fear” 2015, 70 x 80 cm, Acryl, Lack, Tape und Stifte auf Leinwand.

Flyer: Fuchs + Otter