»endlich1«

 

endlich1 ist ein Bekenntnis zum gesellschaftlich verleugneten Bedürfnis nach unproduktiver Verausgabung. Das Projekt untersucht – als Positionierung zur laufenden Nachhaltigkeitsdebatte – den Zusammenhang von Verschwendung und Ekstase.

 

Aufbauend auf die “Allgemeine Ökonomie” von Georges Bataille zielt das Projekt auf die Erzeugung von Verlustwert in Gebrauchsgegenständen. Für endlich1 wurde ein Hocker mit dem Gestaltungsschwerpunkt der Einmaligkeit entworfen, gebaut, getestet und inszeniert.

 

Die Genussqualität im Verlust wurde filmisch dargestellt: http://vimeo.com/112068524

 

Ein Film von Samuel von Düffel, Ferdinand Pechmann, Benjamin Ditzen und Elena Fay Ray.

Schauspieler: Peter Pauli
Kamera: http://visualproject.indivia.net/
Lichter: Diana Pacelli
Postproduction: Elena Fay Ray

 

endlich1 ist ein Projekt von Ferdinand Pechmann, Benjamin Ditzen und Samuel von Düffel.

 

Website: www.endlich1.de

Film: http://vimeo.com/112068524

 

Vernissage: Freitag, 05.12.14, 19:00Uhr

 

Ausstellung:

6.–14. Dezember 2014

Samstags und Sonntags
vom 14 Uhr bis 19 Uhr.

Montag bis Freitag
von 18 Uhr bis 20 Uhr

 

Galerie »erstererster«

Pappelallee 69

10437 Berlin