Fotobuch: New York Edited. Out of place

In Seitenstraßen, abgelegenen Stadtvierteln, Hinterhöfen und im ganz alltäglichen Leben begegnen wir Menschen, deren Geschichten den Schlagzeilen der Tageszeitungen fremd bleiben. Abseits der großen Schauplätze und Touristenattraktionen sind die Bewohner New Yorks auf der Suche nach ihrem Platz in der Stadt. Das Buch New York Edited. Out of place erzählt in zwölf Geschichten von Verlust, Veränderungen und Neuanfängen.

Der Wunsch nach Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft treibt die Menschen an, sich trotz widriger Umstände, immer wieder auf eine sich stetig verändernde Umwelt einzulassen. Die Suche nach der eigenen Heimat in der gesellschaftlichen Mitte führt zur Konstruktion von Parallelwelten, zur Neuerfindung des eigenen Selbst und Erschaffung von Orten, die etwas ersetzen sollen. Out of place nähert sich in verschiedenen fotografischen Positionen den Lebensumständen und Schicksalen ganz unterschiedlicher Menschen und begleitet sie auf der Suche nach ihrem Platz in der Stadt.

Jedes Jahr erarbeiten die Fotografen des Documentary Practice and Visual Journalism Program am International Center of Photography (ICP), New York beeindruckende Fotoserien, die von der Bildredaktionsklasse der Ostkreuzschule für Fotografie (OKS), Berlin editiert werden. Die Bildredakteure der OKS geben, unter der Leitung von Nadja Masri, dieses Jahr mit Out of place die siebte Ausgabe der Buchserie New York Edited heraus.

New York Edited. Out of Place ist ab Mitte Februar bei 25books Berlin erhältlich.

Die Bildredaktionklasse 2017/18 der Ostkreuzschule für Fotografie lädt herzlich zum Book-Release!

Book Launch:
10. Februar 2018
19:00 bis 22:00 Uhr

Ort:
Galerie erstererster
Pappelallee 69
10437 Berlin
www.erstererster.de