»STRATA«

 

Gerissen und gefärbt – Materialzeichnungen einer Heldenreise

Ib Jorn setzt sich in seinen neuen Arbeiten, die man Materialzeichnungen nennen könnte, nicht nur mit dem Nouveau Réalisme der 1960er Jahre und der künstlerischen Technik der Assemblage auseinander, sondern noch grundsätzlicher mit einer Methode des Einschreibens und Überschreibens, dem Palimpsest, das der englische Essayist und Opiumesser Thomas De Quincey mit dem menschlichen Gedächtnis verglichen hat. Jorn erarbeitet sich eine eigene, facettenreiche Technik entlang zweier Stränge, deren einer auf Plakatabrissen beruht und der andere auf Zeichnungen. Neben abstrakten Farbkompositionen entstehen Arbeiten, bei denen er in die Schichten gerissenen Papiers, in das Ge-schichtete, Geschichten einfügt – Fragmente einer Heldenreise, die in ihrem archetypischen Charakter dem Prozess des Überschreibens in besonderer Weise ausgesetzt ist.

Webseite Ib Jorn: www.gummigutt.com

 

 

Ausstellungseröffnung

Freitag, 07.09.2012 um 19:00 Uhr, mit einer Einführung von Andreas Rauth

Öffnungszeiten

08. – 21. September | täglich von 17:00–19:00 Uhr oder nach Vereinbarung.

bei erstererster | Pappelallee 69 | 10437 Berlin

S Schönhauser Allee
U2 Eberswalder Straße
Tram M1 Milastraße
Tram 12 Raumerstraße