Urban Upgrade

 

Drei Tage lang Urban Hacking, Vorträge, Austausch – gemeinsam Neues ausprobieren und voneinander lernen. Das VDIDlab veranstaltet vom 10.11. bis 12.11.2017 den Workshop “Urban Upgrade” im Kontext Stadt – Mensch – Raum.

Ziel ist das entwickeln temporärer Konzepte und Ideen für triviale Orte, wie z.B. Bushaltestellen, im Stadtraum Berlin. Der ganztägige Workshop wird über den gesamten Samstag in der Galerie erstererster (Pappelallee 69, 10437 Berlin) stattfinden und ist im Stile eines Hackathons organisiert, mit der Möglichkeit auch über Nacht am Projekt zu arbeiten.
Mit BigRep (großformatiger 3D-Druck) und SolidLine (SolidWorks Partner Deutschland) stehen uns zwei großartige Partner zur Seite, welche den Workshop begleiten werden und den Teams die Möglichkeit eröffnen, Ideen im 3D-Druck umzusetzen.
Ergänzend dazu werden Holz- und Modellbauwerkstoffe und entsprechende Werkzeuge zur Verfügung stehen, um Konzepte schnell und effizient in Mockups und Prototypen zu übersetzen.
Nach einem erfolgreichen Workshoptag, und vielleicht auch -nacht, werden die Ergebnisse am Sonntag öffentlich zugänglich an ihren jeweiligen Orten und in der Galerie erstererster präsentiert.

Der Startschuss fällt Freitag, 10.11. ab 18:30 h

mit Vorträgen, die auf die Thematik einstimmen. Benjamin Foerster-Baldenius von raumlaborberlin beschäftigt sich mit den Fragen der urbanen Praxis im öffentlichen Raum und gibt einen Einblick, wie mit Problemen von schwierigen urbanen Orten mit einer Mischung aus Architektur, Stadtplanung, Kunst und urbanen Interventionen umgegangen wird.
Ein Drittel der Weltbevölkerung zieht – über Provinzen, Länder, Kontinente hinweg – vom Land in die Städte. In unserer Zeit leben zum ersten Mal mehr Menschen in der Stadt als auf dem Land. Spannend und hochaktuell spricht Max Welch Guerra, Professor für Raumplanung und Raumforschung an der Fakultät Architektur und Urbanistik der Bauhaus-Universität Weimar zum Thema Arrival Cities.

Gewinnen konnten wir auch Gloria Gaviria, die sich in ihrer Doktorarbeit wichtigen Aspekten wie der temporären Nutzung im öffentlichen Raum der Stadt Berlin widmet.

Abgerundet wird der Abend durch Vorträge von Tina Boes & Jule Bols, Kauri Ringe, die die Mission nachhaltig hergestellten Schmucks verfolgen und alternative Produktionsmethoden und Rohstoffquellen erforschen.

Ort: Galerie Erstererster, Pappelallee 69, 10437 Berlin, ab 18:30 h

Anmeldungen zum VDIDlab Workshop können noch vor Ort erfolgen.

Bei den Vorträge am Freitag ist der Eintritt frei!

Ticketpreise für den Worhkshop:

Regulär: 40,00 € VDID Mitglieder: 20,00 €

Jetzt per Mail an lab@vdid.de anmelden!

Angebot:

Bei Eintritt in den VDID ist der Workshop für Dich kostenfrei! Schreibe uns dazu am besten einfach eine Mail.

Weitere Infos auf  www.lab.vdid.de